TAG | tinte nachfüllen

Apr/10

18

HP-21 Druckerpatrone Nachfüllguide

Um die Druckerpatrone Hp-21 nachzufüllen (bspw. für den Hp Deskjet F380) werden folgende Dinge benötigt:

  1. Tinte bspw. von Pelikan (schwarz Nr. 4001) aus dem Schreibwarenhandel für ca. 3,50€ (30ml)
  2. Isopropylalkohol (im Prinzip reichen 10-20 ml) sowie eine Spritze (beides für 1-2 € in jeder Apotheke zu bekommen)
  3. Klebeband oder ähnliches, mit dem später die Kontakte abgeklebt werden können (Tesafilm funktioniert i.A. nicht)
  4. Zeitungspapier, Zewa etc. falls es ne Sauerei gibt *g*
  5. eine noch nicht vollkommen leere Hp-21 Patrone

Ablauf:

  1. Ziehen sie vorsichtig das Label auf der Patrone ab, bis das oberste Loch (vgl. unteres linkes Bild) frei steht. (Es ist nicht nötig das Label komplett abzuziehen wie im unteren Bild)
  2. Mischen sie etwas Isopropylalkohol (für 30ml Tinte reichen einige ml !!!) mit der Tinte (dient der Verdünnung) und ziehen sie etwa 4-5 ml der Mischung mit der Spritze/Kanüle auf
  3. Drücken sie die Tinte langsam durch das oberste einzelne Loch in die Patrone, sodass keine Luftblasen entstehen und sie nicht überläuft!
  4. Schwenken sie vorsichtig die Patrone und verschließen sie die Patrone wieder
  5. Führen sie den unten beschriebenen Abklebevorgang aus (am besten Drucker vom PC trennen)
  6. Merke: Es kann mehrere Sekunden dauern, bis die Kalibrierungseite gedruckt wird (falls nix passiert, einfach Drucker ab und wieder anschalten, dann sollte eigentlich die Testseite gedruckt werden).

Abklebevorgang: (siehe auch hier)

Kleben Sie den im rechten Bild markierten Kontakt 1 ab. Achten Sie peinlich genau darauf, dass dieser komplett abgeklebt ist, andere Kontakte dürfen nicht mit abgeklebt sein.

Setzen Sie die so präparierte Patrone in Ihren Drucker ein und lassen Sie ihn die Kalibrierungsseite drucken. Öffnen Sie den Deckel des Druckers. Es ist möglich, dass Drucker oder Treiber meckern, dass die Patrone defekt sei, ignorieren Sie diese Meldung einfach. Nehmen sie die Patrone aus dem Drucker und kleben Sie nun den Kontakt 2 im rechten Bild ab. Setzen Sie die Patrone mit den beiden Isolationsstellen in das Gerät ein und lassen Sie den Drucker die Kalibrierungsseite drucken. Wenn er damit fertig ist, nehmen Sie die Patrone wieder aus dem Drucker und entfernen Sie die Klebestreifen über den zwei Kontakten.

Der Drucker sollte die Patrone nun wieder als voll erkennen (die Tintenfüllstandsanzeige hat dabei übrigens aber nichts mit der tatsächlichen Menge Tinte in der Patrone zu tun, da wir ja bei einem unbekannten Füllstand nachgefüllt haben).

(Sinn und Zweck des ganzen Prozederes ist, dass sich der Drucker nur bis zu zwei Patronen-Identifikations-(ID)-Nummern merken kann. Durch das Abkleben wird diese ID geändert und der Drucker löscht jeweils eine der alten ID’s beim Einsetzen aus seinem Speicher. Führt man das ganze also zweimal durch, hat der Drucker die ID unserer Patrone vergessen und erkennt die alte Patrone als neu/voll…genial was?! 😉 )

Die Umsetzung dieser Anleitung geschieht auf eigene Gefahr! Ich übernehme keinerlei Haftung für Schäden, die aus dieser Anleitung entstanden sind!

· · · · ·

Theme Design by devolux.nh2.me